Demnächst verfügbar: Superintelligence in der Lieferkette. Erfahren Sie mehr.

Finden Sie heraus, was in Ihrer Lieferkette wirklich passiert

Überwachung der Lieferanten

Ein lokaler Streik bei einem indonesischen Zulieferer oder ein Brand in einer chinesischen Fabrik sind Vorfälle, über die Ihre lokalen Medien häufig nicht berichten. Das bedeutet, dass diese Ereignisse von Ihrem Lieferanten mit erheblicher Zeitverzögerung an Sie zurückgemeldet werden - wenn sie überhaupt gemeldet werden. Um über alle potenziellen oder aktuellen Risiken in Ihrer Lieferkette informiert zu sein, müssen Sie also Tausende von Lieferanten in einer Vielzahl von Sprachen und Ländern überwachen, was alleine kaum möglich ist.

Wir beantworten Ihre kritischen Fragen

  • Lieferkette
  • Einkauf
  • Nachhaltigkeit

Welches sind die Echtzeit-Risiken, die meine Lieferanten derzeit betreffen?

Welche Risiken haben sich in der Vergangenheit auf meine Lieferanten ausgewirkt?
Welche Risiken wirken sich auf meine Rohstoffmärkte als Ganzes aus?

Sind meine Lieferanten so nachhaltig, wie sie auf dem Papier aussehen?
Gab es Vorfälle, die nicht gemeldet wurden?

Mit
der Zukunft
Lieferketten
widerstandsfähiger
und nachhaltiger

"Prewave ermöglicht es uns, Nachhaltigkeitsrisiken viel früher zu erkennen, so dass wir schneller reagieren können.

Marco Philippi
Leiter der Beschaffungsstrategie, Audi AG

"Dank 'Prewave' können wir eine komplexe Situation besser bewältigen und haben zudem die nötige Transparenz, um die Krise zu überstehen. Außerdem sind wir für die Zukunft gut gerüstet!"

Andreas Schön
Manager Sourcing & Procurement Governance, Kärcher

"In Zusammenarbeit mit Prewave und ihrer künstlichen Intelligenz identifizieren wir Risiken entlang der gesamten Lieferkette."

Gunnar Büchter
Geschäftsführender Direktor für Beschaffung und Strategie, Yanfeng

Vorheriges Dia
Nächstes Dia

Wir decken Ihre gesamte Lieferkette ab

0 +
Risikokategorien
0 +
Sprachen
0 +
Länder

50+ Sprachen

100+ Länder

100+ Risikokategorien

Risikodeckung

Prewave deckt eine Vielzahl von Risiken ab, wie z. B.

ArbeitsunruhenVorhersagbar
Weitere Infos
- Arbeitnehmer Streiks
- Arbeitnehmer Proteste
- Arbeitskonflikte
- Suizide von Arbeitern
Politische UnruhenVorhersagbar
Weitere Infos
- Politische Proteste
- Bombendrohungen
- Schießereien
- Terrorismus
Finanzielle ProblemeVorhersagbar
Weitere Infos
- Entlassungen
- Unbezahlte Löhne
- Standortschließungen
- Rating-Senkungen
Rechtlicher ProblemeVorhersagbar
Weitere Infos
- Behördliche Schliessungen
- Rechtsstreitigkeiten
- Korruption, Diebstahl
- Ermittlungen
IndustrieunfälleErkennbar
Weitere Infos
- Brände und Explosionen
- Gebäudeeinsturz
- Arbeitsunfälle
- Maschinenausfall
NaturkatastrophenErkennbar
Weitere Infos
- Überschwemmungen
- Wirbelstürme
- Erdbeben
- Erdrutsche
Cyber-RisikenErkennbar
Weitere Infos
- Datenlecks
- Cyber-Attacken
- Datenschutz Risiken
BetriebsrisikenErkennbar
Weitere Infos
- Überlastung
- Lieferantenprobleme
- Blockaden und Unterbrechungen
CSR-Vorfälle Erkennbar
Weitere Infos
- Verschmutzung, Kontamination
- Unethisches Arbeiten
- Schlechte Arbeitsbedingungen
- Sonstiges Fehlverhalten
Produkt-Vorfälle Erkennbar
Weitere Infos
- Produktrückrufe
- Produktgefahren
- Produktmängel
Konsumenten VerhaltenErkennbar
Weitere Infos
- Verbraucherkampagnen
- Boykotte
- Petitionen
Governance-RisikenErkennbar
Weitere Infos
- Managementwechsel
- Missmanagement
- Richtlinienänderungen
- unternehmerisches Fehlverhalten
Strat. EntwicklungenErkennbar
Weitere Infos
- Fusionen und Akquisitionen
- Partnerschaften
- Produkteinführungen
- Innovationsaktivitäten

Die Zahl der Unterbrechungen der Lieferkette, mit denen Unternehmen im Jahr 2020 konfrontiert sind, war höher als je zuvor

27,8 % der Unternehmen meldeten mehr als 20 Unterbrechungen der Lieferkette im Jahr 2020, gegenüber nur 4,8 % im Jahr 2019. Die Unternehmen machten COVID-19 für den dramatischen Anstieg verantwortlich, obwohl die europäischen Befragten Unterbrechungen aufgrund des Brexit meldeten.

Quelle

Bericht über die Widerstandsfähigkeit der Lieferkette 2021 - Business Continuity Institute

Jeder, der mit dem Management von Lieferketten zu tun hat, wird sich noch gut daran erinnern, wie schwierig es war, mit der Produktion und den Abläufen Schritt zu halten, als die Fabriken stillstanden und die Lieferwege blockiert waren. Was wäre, wenn es eine Lösung gäbe, die alle Betriebszustände erfasst und eine Risikovorhersage für künftige Betriebsstillstände liefern könnte? Was wäre, wenn Sie sich auf die nächste Krise weit im Voraus vorbereiten könnten?

Das tägliche Brot der Einkaufsabteilungen ist die Auswahl von neuen Lieferanten. Die Entscheidungen basieren zumeist auf Finanzdaten und Lieferantenbewertungen, die allesamt nur schleppend vorankommen, da die Daten nur in regelmäßigen Abständen gemeldet werden. Auch Vorfälle bei Lieferanten wie Streiks, Brände usw. werden nicht berücksichtigt. Wie wäre es, wenn es eine Möglichkeit gäbe, einen Lieferanten zu überprüfen und historische Informationen sowie aktuelle Risiken minutengenau zu erhalten?

Jeder, der im Lieferkettenmanagement tätig ist, weiß, wie schwierig es war, mit der Produktion und den Abläufen Schritt zu halten, wenn Fabriken stillstanden und Lieferwege blockiert waren. Was wäre, wenn es eine Lösung gäbe, die alle Fabrikzustände erfasst und sogar eine Risikovorhersage für potenzielle Stillstände machen könnte? Wie wäre es, wenn Sie sich auf die nächste Krise weit im Voraus vorbereiten könnten?

Das tägliche Brot der Einkaufsabteilungen ist die Auswahl von neuen Lieferanten. Die Entscheidungen beruhen meist auf Finanzdaten und Lieferantenbewertungen, die allesamt der Realität hinterherhinken, da die Daten nur in regelmäßigen Abständen gemeldet werden. Auch Vorfälle bei Lieferanten wie Streiks, Brände usw. werden nicht berücksichtigt. Was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, einen Lieferanten zu überprüfen und historische Informationen sowie aktuelle Risiken in Echtzeit zu erhalten?

Einfaches und schnelles Einrichten

Laden Sie Ihre Lieferanten hoch und legen Sie sofort los. Herkömmliche Bewertungsanbieter benötigen Jahre, um alle Ihre Lieferanten an Bord zu holen, und verlangen die Teilnahme Ihrer Lieferanten.
Mit Prewave sind Sie innerhalb weniger Tage startklar.

gegen

Andere Anbieter

Zeitraum: 12 Monate
24.661 gesammelte Nachrichten
18 gemeldete Warnungen

Der Vorteil von K.I.

Wie kam es zu diesen Lieferkettenrisiken?

COVID-bedingte Unterbrechungen traten eher jenseits der Stufe 1 auf:
Die Bedeutung der Kenntnis der Lieferanten Ihrer Lieferanten wurde im Jahr 2021 hervorgehoben, als die Befragten berichteten, dass

der COVID-bedingten Unterbrechungen waren auf Unterbrechungen in Stufe 2 und darüber hinaus zurückzuführen. Obwohl die diesjährige Untersuchung zeigt, dass sich die Sorgfaltspflicht der Unternehmen jenseits der Stufe 1 verbessert, hat COVID-19 als Instrument gedient, um aufzudecken, wo die Lücken in den Prozessen liegen.

Quelle

Bericht über die Widerstandsfähigkeit der Lieferketten 2021 - Business Continuity Institute

In einer idealen Welt wären Sie über alle Risiken, denen Ihre Lieferanten ausgesetzt sein könnten, im Voraus und bis hin zu den Rohstoffen informiert. Willkommen in der idealen Welt von Prewave! Wir nutzen unsere KI-Technologie, um alle öffentlich zugänglichen Informationen, wie z. B. Daten aus sozialen Medien, Datenbanken und mehr, zu durchforsten, um alle Risiken zu finden, die Ihre Lieferanten betreffen. Wenn etwas vor sich geht, werden wir es finden.

Beginnen Sie jetzt mit der Überwachung Ihrer Lieferkette!